Funktionen

WIE FUNKTIONIERT PREVERA TO GO ?

ÜBERSICHTLICH und klar strukturiert

Auf der Übersichtsseite von PREVERA TO GO sehen Sie auf einen Blick - grafisch ansprechend aufbereitet - den Status Ihrer Begehungen oder der Wartungsplanung. Wenn Vorjahrswerte vorhanden sind, werden mittels Filterung unterschiedliche Vergleiche angezeigt.

Farblich angepasste Kreisdiagramme zeigen die anteilige Verteilung des Bearbeitungsstatus. Balkendiagramme stellen die Übersicht in absoluten Zahlen dar. Sie sehen auf einen Blick, wie viele Begehungen noch offen bzw. abgeschlossen sind.

Eine weitere übersichtliche Darstellung ist die Zeitleiste nach Monaten, welche den Verlauf der Bearbeitung anzeigt.

PREVERA TO GO Übersicht

Frei definierbare Checklisten

Von der Standard-Checkliste bis hin zur komplexen, frei festlegbaren Fragestellungen

Standard-Checklisten

In PREVERA TO GO sind standardisierte Checklisten, wie beispielsweise die ÖNORM B1300 oder B1301 Checklisten, hinterlegt. Passen Sie Ihre Checklisten ganz einfach an Ihre Objekte und deren Gegebenheiten an.

Individuelle Checklisten

Zusätzlich können Sie individuelle Checklisten und frei definierbare Fragen und Antworten  importieren oder anlegen, was die Anwendungsmöglichkeiten von PREVERA TO GO enorm ausweitet. Nahezu alle zyklischen und Ad-hoc Begehungen können abgebildet werden. Dazu gehören haus- und bautechnische Instandhaltung, div. Qualitätssicherungsprozesse in der Industrie oder Brandschutz- und andere Evaluierungen.

 

Textbausteinen

Für eine rasche Bearbeitung vor Ort können Sie Textbausteine im System hinterlegen. Textbausteine, optionale Fragen und vorgegebene Antwortmöglichkeiten vereinfachen den Arbeitsprozess erheblich.

PLANMARKIERUNGEN

Pläne markieren ⇒ Checklistenpunkt erstellen

Bei jeder Checkliste haben Sie die Möglichkeit, Pläne zu hinterlegen und diese mit Markierungen und Textanmerkungen zu versehen. Dafür wählen Sie einen Planausschnitt aus und nehmen im Plan grafische und/oder textliche Markierung vor.

Auf Basis dieser Markierung erstellen Sie einen neuen Checklistenpunkt, den Sie als Teil der Gesamt-Checkliste wie gewohnt weiterbearbeiten können. Die so erstellten Markierungen sind wahlweise Teil der Protokollausgabe.

Pro Checkliste sind beliebig viele Pläne und beliebig viele Markierungen möglich.

Planmarkierungen können Sie sofort bei der Begehung oder im Nachhinein im Büro durchführen.

Funktionen, die die digitale Zusammenarbeit verbessern

PREVERA TO GO unterstützt zahlreiche Methoden für eine moderne Kommunikation.

Kommentieren

Nach einer Begehung können berechtigte Personen die fertige Checkliste mit persönlichen Kommentaren versehen. Die Kommentare werden automatisch an die ausgewählten Person gesendet. Der Empfänger kann darauf antworten, usw. Diese Kommunikation bleibt nachvollziehbar und durchgängig im System dokumentiert.

To-do-Liste

Schnell und einfach: Fügen Sie Maßnahmen oder Erinnerungen zu den einzelnen Punkten hinzu. Die erfassten Einträge werden als To-do-Liste in PREVERA TO GO angezeigt.

Teilen

Die Zusammenarbeit geht über die PREVERA TO GO Arbeitsumgebung hinaus. Mit der Teilen-Funktion erhalten Personen, die nicht im System angelegt sind, per E-Mail einen Link, der einen vorübergehenden Zugang zu einem erledigten Check oder einem Bericht gewährt. Aus Sicherheitsgründen kann der Bearbeiter die Freischaltung für den Link jederzeit widerrufen.

Fotos

Das Markieren und Beschriften von Fotos ist eine beliebte Methode, rasch und verständlich visuell zu kommunizieren. Bei PREVERA TO GO können alle Fotos schon während der Begehung oder bei der Nachbearbeitung editiert werden, unabhängig von der verwendeten Kamera-App.

Freie Konfiguration

Eine Brückeninspektion folgt anderen Kriterien als eine Wohnungsübergabe. Nicht nur die Checklisten, auch die Eingabemasken, Listen und Protokolle sind je nach Anwendung frei konfigurierbar. Im Admin-Bereich gibt es nahezu keine Grenzen.

Risikobewertung / Risikomatrix

Bei einer Begehung werden die einzelnen Checklistenpunkte bzw. Fragen der Reihe nach abgearbeitet und bewertet. Diese Antworten geben jedoch keine Auskunft über die Folgen eines Mangels oder Schadens und über die Wahrscheinlichkeit, mit der die Folgen eintreten können.

Bei PREVERA TO GO können einzelne Checklistenpunkte um eine Risikobewertung erweitert werden. Zusätzlich zur Standardbewertung  gibt der Bearbeiter direkt bei der Begehung oder im Nachhinein weitere Einschätzungen ab.

Die Risikobewertung berücksichtigt im Normalfall folgende Faktoren:

  • das Ausmaß eines möglichen Schadens
  • die Wahrscheinlichkeit des Eintretens eines Schadens

Es können jedoch auch andere Faktoren, wie z.B. Kosten/Nutzen oder Strategie bewertet werden.

Zwei Faktoren, die gegeneinander auf die Achsen aufgetragen werden, ergeben die Risikomatrix, d.h. eine grafische, farbliche Darstellung der Risikobewertung.

Offline-Option

PREVERA TO GO ist auch offline verwendbar. Das ist insbesondere in Kellergeschoßen, in großen Hallen oder auf Baustellen ein großer Vorteil, wenn die Internetverbindung unterbrochen ist. So sparen Sie Zeit, denn ein späteres Nacherfassen entfällt.

Sicherung der Datenhoheit bei Fremdvergabe an Dienstleister

Wenn Sie Ihre Prüfpflichten vollständig auslagern, geben Sie damit auch die Hoheit über Ihre Objektdaten außer Haus. Ihre Objektdaten sind jedoch ein wertvolles Gut, das Sie stets im Unternehmen behalten sollten. Wenn Sie selbst in das Softwaresystem investieren und Ihren Dienstleistern für die Bearbeitung einen Zugang zum System zu gewähren, entscheiden Sie selbst, was mit Ihren Daten passiert.

Informieren Sie sich über unsere maßgeschneiderten Pakete

Einen Überblick über unsere Pakete und deren Funktionen und Features finden Sie hier: